FANDOM


Spencer Damon ist ein Nebencharakter aus Digimon Data Squad.

Frühe Jahre

Spencer ist der Vater von Marcus und Kristy Damon und ist verheiratet mit Sara Damon. Kurz bevor er in die Digiwelt aufbrach, spielte er mit seinem Sohn ein letztes Mal Baseball. Nachdem sie das getan haben übergibt Spencher seinem Sohn einen Anhänger, den er seitdem trägt.

Spencer Damon 3

Spencer, nachdem er mit Marcus gespielt hatte

Spencer ging daraufhin mit fünf weiteren Menschen in die Digiwelt, um diese zu erkunden und um Keenan Crier wieder zurückzubringen. Doch die Mission scheiterte als ein Lynxmon Akihiro Kurata angreift, wodurch Spencer das Digimon ins Meer wirft. Daraufhin digitiert ein Gomamon zu Ikkakumon, wodurch die Menschen fliehen müssen. Sie werden wenig später von SaberLeomon verfolgt. Kurata kann mit Hilfe von einem Gerät alle abgesehen von Spencer in Sicherheit bringen, wodurch sie wieder in ihrer Welt landeten.

Spencer wanderte alleine durch die Digiwelt bis er auf BanchoLeomon traf. Beide bekämpften sich, ehe sie Freunde wurden und sich auf der Suche nach Yggdrasil machten. Beide wurden schließlich von Craniummon konfrontiert und zu Yggdrasil gebracht. Spencer versprach Yggdrasil daraufhin, dass die Menschen keine Digimon mehr angreifen werden. Zu der Zeit allerdings griff schon Kurata die Digiwelt an, sodass Spencer eingesperrt wurde. Als Merukimon von Kurata getötet wird, ist Yggdrasil erzornt darüber und befiehlt den Königlichen Rittern Spencer hinzurichten. Doch BanchoLeomon tötet ihn, bietet ihn aber an, dass sie sich seinen Körper teilen. Spencer willigt ein und wird so zu BanchoLeomon.

Digimon Data Squad

Als BanchoLeomon trifft Spencer auf seinen Sohn Marcus Damon und dessen Freunde. Er unterrichtet sie, wie sie eine Mega-Digitation vollziehen können und er erzählt ihnen vom Burst-Mode.

Nach den Kämpfen gegen Belphemon Sleep Mode und Belphemon Rage Mode, als die Welten zusammenzustürzen drohen, kommt BanchoLeomon den Digirittern erneut zu Hilfe und stützt die Digiwelt mit seinem Digisoul ab.

Danach treffen die Digiritter in der Digiwelt auf Yggdrasil im Körper von Spencer. Marcus ist darüber sehr geschockt und fragt seinen Vater, warum er das tut. Doch dieser gibt ihm keine konkrete Antwort. Als schließlich die Königlichen Ritter angreifen, erscheint Sleipmon und flieht zusammen mit den Helden. Es stellt sich in der realen Welt heraus, dass Sleipmon ebenfalls ein Königlicher Ritter und gleichzeitig auch Rentaro Sampsons Partnerdigimon Kudamon ist.

Nachdem Sleipmon sich und Gallantmon in Eis einfriert und zum Meeresboden sinken, brechen die Helden erneut zur Digiwelt auf, um mit Yggdrasil zu sprechen. Doch dieser will sie angreifen. Gerettet werden sie von BanchoLeomon, der sich als Marcus' Vater herausstellt. Craniummon hatte sich nach der Niederlage durch die Helden bereit erklärt die Digiwelt anstelle von BanchoLeomon zu stützen, sodass dieser zu den Helden gehen kann. BanchoLeomon erklärt, was genau mit Spencer passiert ist. Nachdem BanchoLeomon das alles erklärt hat, greift König Drasil die Helden erneut an. BanchoLeomon hilft ihnen und packt König Drasil, ehe er Marcus bittet ihn und sich selbst zu töten. Marcus zweifelt zuerst, doch dann stimmt er zu, sodass ShineGreymon die beiden besiegt.

Nach dem Sieg über Yggdrasil erweckt dieser allerdings Spencer in seinem alten Körper wieder zum Leben, wodurch er zurück zur realen Welt und zu seiner Familie kehren kann.

Als dann später Marcus mit in die Digiwelt gehen wollte, bestärkt er ihn darin, da er es für eine gute und wichtige Erfahrung hält, durch die Marcus zum Mann werden würde.

Fünf Jahre später liest Spencer gerade einen Zeitungsartikel über Thomas H. Norstein, der einen Nobelpreis gewonnen hatte. Spencer lebt jetzt wieder mit seiner Familie und ist darüber sehr froh.

Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.