Fandom


Stub
Was ist bloß los mit diesem Artikel?

Der Artikel ist ein Stub, weshalb ihm Informationen fehlen. Hilf mit diesen Artikel zu vervollständigen!

Patamon ist ein Protagonist und das Partnerdigimon von T.K. Takaishi aus Digimon Adventure, Digimon Adventure 02 und Digimon Adventure tri.

PersönlichkeitBearbeiten

Patamon ist sehr verspielt und hat eine enge Verbindung zu seinem Partner T.K. Wenn er allerdings digitiert weicht seine kindliche Persönlichkeit und er wirkt ruhig, gelassen und gerechtigkeitsliebend.

Frühe JahreBearbeiten

Patamons Digiei wurde zusammen mit sieben anderen ausgesucht, um den Frieden der Digiwelt zu stabilisieren. Er ruhte in einer Vitrine, wo er von Gennai und anderen Personen überwacht wurde. Eines Tages jedoch griff Piedmon den Ort an. Gennai kann zusammen mit den Digieiern fliehen, doch ihm entglitt das Ei von Gatomon. Gennai setzt die restlichen Eier auf der File Insel ab und verschwand dann. Die Eier schlüpften zu jungen Digimon, digitierten zu ihren Ausbildungs-Level und spielten solange mit den Digivices bis diese in die Luft flogen.

Digimon AdventureBearbeiten

Tokomon findet schnell seinen Partner T.K. Takaishi und befreundet sich ebenso schnell mit ihm an. Als ein Kuwagamon die Gruppe angreift, kann Tokomon zu Patamon digitieren und zusammen mit den anderen Digimon das Kuwagamon aufhalten. Doch die Klippe unter ihnen bricht und alle werden in einen Fluss geworfen.

Während eines nach den anderen Digimon zu seinem Champion-Level digitieren kann, bleibt dies Patamon verwährt. Es zweifelt an der Tatsache und gibt sich selbst die Schuld. Doch als die Digiritter Devimon besiegen wollen, greift Devimon T.K. an. Patamon beschützt T.K. und digitiert daraufhin zu Angemon. Er kann daraufhin Devimon besiegen, doch verbraucht auch seine komplette Energie, sodass er zurück in ein Digiei verwandelt wurde.

T.K. und Tokomon

T.K. und Tokomon

Das Digiei schlüpft beim Verlassen der Insel und digitiert bis hin zu Tokomon. T.K. freut sich darüber sehr. Eines Tages trennt sich die Gruppe, nachdem Tai Yagami und Agumon spurlos verschwunden sind nach dem Kampf gegen Etemon, T.K. und sein älterer Bruder Matt Ishida bleiben zusammen. Doch dann geht Matt in ein Boot und kehrt nicht zurück. DemiDevimon trifft daraufhin T.K. und berichtet ihn, dass Matt ihn nicht mehr sehen möchte. Doch Tokomon glaubt nicht DemiDevimon und streitet sich mit T.K. Dieser jedoch glaubt DemiDevimon und geht mit ihm in einen Vergnügungspark während Tokomon an Ort und Stelle verweilt. Schließlich begegnet er wieder Tai und erzählt ihm was passiert sei. Unterdessen hat DemiDevimon Spaß mit T.K. Doch er ist abgelenkt und so kommt DemiDevimon auf die Idee ihm Pilze zu geben, die ihn alles vergessen lassen. Doch dank Sora Takenouchi kommt der Trick von DemiDevimon ans Licht und Tokomon digitiert um T.K. zu beschützen zu Patamon. Dieser kann DemiDevimon vertreiben. Tai und T.K. können sich danach mit den anderen Digirittern wieder vereinen.

Schließlich erscheint Myotismon und geht zusammen mit seiner Armee in die reale Welt, um den achten Digiritter zu finden. Die Digiritter eilen ihm hinterher. Wie sich herausstellt ist Tais jüngere Schwester Kari Yagami der achte Digiritter. Nachdem sie und ihr Partnerdigimon Gatomon vor einem Angriff von Myotismon durch Wizardmon beschützt wird, digitiert Gatomon zu Angewomon und kann Myotismon besiegen.

Allerdings steht Myotismon wieder auf und bedroht die reale Welt. Die Digiritter können ihn nicht besiegen bis schließlich durch eine Prophezeiung T.K.s Partnerdigimon Patamon und Gatomon auf ihren nächsten Level heilige Pfeile auf Matt und Tai, da nur dadurch ihre Partnerdigimon auf das Mega-Level digitieren können, schießen. Mit vereinigten Kräften können die Digiritter dann VenomMyotismon besiegen.

Patamon Adventure

Patamon in Digimon Adventure

Der Nebel, welches sich nach Myotismons Ankunft gebildet hatte, verschwindet und offenbart über den Köpfen der Menschen die Digiwelt. Die Digiritter reisen zurück zur Digiwelt und begegnen dort den Meister der Dunkelheit. Die Digimon werden gnadenlos besiegt und die Helden können nur mit Hilfe von Piximon fliehen.

Nachdem bis auf Piedmon alle Meister der Dunkelheit besiegt werden, verwandelt Piedmon alle bis auf T.K., Patamon und Kari in Schlüsselanhänger. Durch T.K.s Mut kann dann Angemon zu MagnaAngemon digitieren und Piedmon besiegen. Doch der wahre Feind Apocalymon offenbart sich. Die Digiritter können ihn mit vereinigten Kräften besiegen und die Digiwelt wird wieder hergestellt.

Da allerdings das Tor der Digiwelt sich langsam schließt, müssen die Digiritter und Partnerdigimon voneinander Abschied nehmen. T.K. verabschiedet sich unter Tränen von Patamon. Doch T.K. glaubt, dass sie sich eines Tages wieder sehen werden. So sagen sie nicht Lebewohl, sondern auf Wiedersehen. Schließlich müssen sich die Digiritter von den Digimon trennen und kehren zurück in ihre Welt.

Digimon Adventure 02Bearbeiten

T.K. gelangt schließlich zusammen mit Kari und dem neuen Digiritter Davis Motomiya in die Digiwelt. Dort treffen sie auf Tai, Agumon, Patamon und Gatomon. Beide Digimon sind froh ihre Partner wiederzusehen. Sie gehen daraufhin in eine Höhle, wo sich ein Digiarmor-Ei befindet. Dieses kann von Davis hochgehoben werden und es erscheint Veemon, der schon lange auf Davis gewartet hat. Mit Hilfe der Armor-Digitation, einer neuen Form der Digitation, da die normale Digitation durch die Schwarzen Türme nicht mehr funktioniert, können die Digiritter das versklavte Monochromon vom Schwarzen Ring befreien.

Später werden die Digiritter Davis, Cody Hida, Yolei Inoue, Kari und T.K. vom Digimonkaiser angegriffen. Die Partnerdigimon von Davis, Cody und Yolei können die versklavten Digimon in Schach halten, während T.K. und Patamon zusammen mit Kari und Gatomon nach zwei Digiarmor-Eier suchen. Wie sich herausstellt sind die zwei Digiarmor-Eier für T.K. und Kari bestimmt. Sie können daraufhin ihre Partnerdigimon zu Pegasusmon und Nefertimon digitieren und die versklavten Digimon von den Schwarzen Ringen befreien.

Pegasusmonund T.K. Nefertimon und Kari

T.K. und Pegasusmon

Weil der Digimonkaiser für seinen ultimativen Partnerdigimon die Daten von Devimon benutzen will, wird T.K. wütend. Dies beeinflusst Cody sehr und er beginnt Angst zu haben vor seinem Freund, während sich T.K. dem Digimonkaiser stellt und ihn zusammenschlägt. Als er allerdings Kimeramon sieht fliegt er auf Pegasusmons Rücken davon, um sich um Kimeramon kümmern zu können.

Nachdem der Digimonkaiser besiegt wird, erschafft Arukenimon aus hundert schwarzen Türmen BlackWarGreymon. Um diesen überhaupt besiegen zu können digitieren die Partnerdigimon mit einer DNA-Digitation zu neuen Digimon. Doch weil Cody Angst vor T.K. hat kann sein Partnerdigimon Armadillomon nicht mit Patamon zusammen digitieren. Als schließlich der letzte Heilige Stein von BlackWarGreymon angegriffen wird, kann Cody seine Angst überwinden und Ankylomon und Angemon digitieren zu Shakkoumon. Mit vereinten Kräften können Paildramon, Silphymon und Shakkoumon BlackWarGreymon so lange in Schach halten bis Azulongmon erscheint und BlackWarGreymon besiegt. Dieses verschwindet dann spurlos um über seine Fragen nachzudenken.

Später offenbart sich Myotismon, der Oikawa besessen hatte und nun zu MaloMyotismon digitiert ist, in einer Traumdimension. Es versetzt die Digiritter in einen Traum, wo sie in ihre tiefsten Wünsche gelangen. T.K. wünscht sich, dass seine Eltern nicht mehr getrennt seien. Doch Patamon weiß, dass es sich nur um ein Traum handelt und redet auf ihn ein. Schließlich kann er mit Hilfe von Davis aus dem Traum ausbrechen und wenig später MaloMyotismon besiegen. Danach kehrt er zusammen mit den anderen Digirittern aber wieder zurück in die reale Welt.

Digimon Adventure tri.Bearbeiten

ReunionBearbeiten

Als ein Kuwagamon in der Stadt erscheint, trifft T.K. wieder auf Patamon und wird zusammen mit den anderen Digirittern zum Flughafen gebracht, wo allerdings noch zwei weitere Kuwagamon erscheinen. Patamon digitiert zu Angemon und kann zusammen mit Gatomon eines der Kuwagamon besiegen.

Später erscheint ein Alphamon in der Stadt, welches Meikuumon jagt. Die Digiritter verteidigen es, doch alle ihre Partnerdigimon bis auf Agumon und Garurumon werden schwer verletzt. Beide bilden Omnimon und Alphamon zieht sich nach einem kurzen Gefecht zurück.

DeterminationBearbeiten

Patamon verweilt bei T.K. und die beiden gehen zusammen mit den anderen Digirittern in eine Heiße Quelle. Später bleibt Patamon zusammen mit allen anderen Partnerdigimon in der Obhut eines Leomons, welches auf sie aufpassen soll. Doch die Digimon wollen selbst auch auf das Schulfest gehen und können mit Hilfe von Meikuumon dorthin gelangen. Alle nehmen daraufhin an einem Wettbewerb teil, ehe sie ihren Partnern entdeckt werden.

Doch die nächste Verzerrung erscheint und der wiederkehrende Digimonkaiser entführt Meikuumon. Patamon versucht zwar in die Zwischendimension zu gelangen, doch er scheitert und muss tatenlos zusehen, wie Palmon und Gomamon sich gegen ein BlackImperialdramon Dragon Mode erwehren. Doch beide können auf das Mega-Level digitieren und es besiegen, woraufhin der Digimonkaiser Meikuumon wieder freilässt. Doch sie tötet wenig später Leomon und flieht in die Digiwelt.

ConfessionBearbeiten

Alsbald bemerkt T.K., dass Patamon selbst infiziert ist. Patamon verliert daraufhin kurz die Kontrolle, ehe er T.K. in den Arm beißt. Dann beruhigt er sich wieder und weint zusammen mit T.K. darüber.

Patamon und T.K. TriConfession

T.K. und Patamon in Confession

Kurze Zeit später spricht Homeostasis zu den Partnerdigimon: Sie können zwar vom Virus befreit werden indem sie sterben, doch gleichzeitig verlieren sie auch ihr Gedächtnis. Patamon ist geschockt darüber, da er dann T.K. nach seiner Wiedergeburt vergessen wird. Darum verbringt Patamon seine letzte Zeit mit Matt, ehe Meicoomon angreift und versucht die reale Welt zu zerstören.

Als die Partnerdigimon schließlich Meicrackmon Vicious Mode in einer Zwischendimension angreifen, wird einer nach dem anderen vom Virus übermannt. Patamon digitiert zu Angemon und wird als erstes vom Virus übermannt. Er greift sofort Angewomon an, ehe sie selbst dem Virus erliegt. Einzig Tentomon kann sich gegen das Virus behaupten und digitiert bis zu seinem Mega-Level HerculesKabuterimon. Doch die anderen Partnerdigimon drängen ihn in die reale Welt zurück. HerculesKabuterimon schafft es seine Freunde zur Besinnung zu rufen und alle können Meicrackmon zurück in die Zwischendimension drängen, ehe der Reboot einsetzt.

Daraufhin werden die Partnerdigimon wiedergeboren und begegnen schließlich ihre menschlichen Partner in der Digiwelt wieder. Doch sie haben alle ihre Erinnerungen an sie verloren.

LossBearbeiten

Die Helden entschließen sich neue Bindungen mit ihren Digimonpartnern aufzubauen. Da fast alle sehr neugierig auf die Menschen sind, beginnen sie sich mit ihnen zu unterhalten. So unterhält sich Tokomon mit T.K. und nachdem sie alle gegessen hatten, digitiert Tokomon zusammen mit den anderen Digimon auf das Rookie-Level.

Doch alsbald greift ein Machinedramon sie an und reißt die Gruppe auseinander. Zuvor versuchen Tai und Matt ihre Digimon auf das Mega-Level digitieren zu lassen, doch es funktioniert nicht. Patamon landet mit Joe Kido und Palmon auf einem Berg. Dort beginnen sie nach den anderen zu suchen, können sie aber nicht finden. In der Nacht dann finden sie schließlich doch die anderen durch eine Verzerrung und fliehen erneut vor Machinedramon.

Als sie Zuflucht auf einem Schiff finden, werden Tai, Agumon, Matt, Gabumon, Kari und Salamon durch ein MetalSeadramon ins Wasser geworfen, während alle anderen an Land fliehen. Lediglich Meiko bleibt mit Meicoomon zurück. Am Land werden sie allerdings erneut von Machinedramon und dem dunkeln Gennai angegriffen. Als Biyomon auf das Mega-Level zu Hououmon digitiert, will Patamon auch mitkämpfen. T.K. stimmt zu und Patamon kann auf sein Mega-Level Seraphimon digitieren. Mit vereinigten Kräften können Hououmon, Seraphimon und HerculesKabuterimon Machinedramon besiegen, ehe die anderen dazustoßen.

CoexistenceBearbeiten

Patamon ist dabei wie Meiko von Meicrackmon Vicious Mode angegriffen wird. Später werden die Digiritter von Digimon und später Tentakeln angegriffen. Patamon hilft zusammen mit den anderen Partnerdigimon die Gegner zu besiegen und T.K. von den Tentakeln zu befreien. Kurz nachdem sie allerdings davon befreit sind, werden alle von einer Verzerrung, welches ein Portal unter sie erschafft, zurück in die reale Welt gebracht.

Dort werden sie sofort von der Polizei verfolgt. Als alle in eine Sackgasse gedrängt werden, öffnet Izzy sein Laptop, sodass die Digimon dort hinein gehen können, ehe die Digiritter von den Behörden weggebracht werden. Die Digiritter müssen sich daraufhin der Polizei rechtfertigen, doch Daigo hilft ihnen und bringt sie zu Tais Schule. Dort können auch wieder die Digimon sich frei bewegen.

Am nächsten Morgen erscheint Meicrackmon wieder. Patamon digitiert bis zu MagnaAngemon und bekämpft sie, ehe Jesmon sich einmischt. Daraufhin digitiert Meicrackmon zu Raguelmon, woraufhin MagnaAngemon zu Seraphimon digitiert. Raguelmon wird schließlich von Jesmon gepackt und zum Meer gebracht, ehe er ein Portal zur Digiwelt öffnet. WarGreymon fusioniert mit MetalGarurumon zu Omnimon, welcher das Portal wieder öffnen kann. Alle Digiritter, ihre Partnerdigimon und Daigo gelangen durch das Portal zur Digiwelt.

Die Partnerdigimon bekämpfen Jesmon, ehe sich Alphamon einmischt und alle bis auf Omnimon, Jesmon und Raguelmon besiegt, wodurch die Partnerdigimon den Kampf nur noch zusehen können. Tokomon verweilt derweil in T.K.s Armen. Der Kampf wird beendet als Jesmon seinen Angriff "Un Pour Tous" einsetzt. Omnimon stößt Raguelmon beiseite, trotzdem wird sie vom Angriff getroffen und verliert ihr Bewusstsein. Durch den Angriff wird der Boden brüchig, sodass Tai und Daigo von der Erde verschluckt werden. Nachdem Kari durch Tais Tod ihr Partnerdigimon zu Ophanimon Falldown Mode digitieren lässt, dieses mit Raguelmon fusioniert und verschwindet, wollen die Digiritter zurück zu ihrer Welt.

Our FutureBearbeiten

EpilogBearbeiten

Patamon sieht man zusammen mit T.K., seinem Sohn und dessen Partnerdigimon Tokomon.

AttackenBearbeiten

Bild Deutscher Name Originalname Beschreibung
Luftschuss 2 Luftschuss Air Shot Patamon sammelt Luft in seinem Maul und feuert diese dann mit einem Mal auf seinen Gegner.
Schlagattacke Schlagattacke Tai Atari Patamon schlägt seinen Gegner mit seinen Flügeln.
Kraft des Lichts Kraft des Lichts Heaven's Knuckle Angemon feuert einen Strahl heiliger Energie aus seiner Faust auf seinen Gegner.
Engelsstab Engelsstab God Typhoon Angemon attackiert seinen Gegner mit seinem Heiligen Stab, den es hierzu entweder rotieren lässt und ihn dann blitzschnell wie einen Speer wirft oder aber, indem es direkt mit diesem zuschlägt.
Angemon&Angewomon Technik Pfeil des Lichtes Holy Shot Angemon wirft einen Pfeil, bestehend aus heiliger Energie, auf seinen Gegner.
Engelflügel Lichtschild
N/A
Glide Angemon kreiert mit seinen Flügeln ein Energieschild, welches es vor gegnerischen Attacken schützen soll.
Himmelstor Himmelstor Heaven's Gate MagnaAngemon erschafft ein Tor zu einer anderen Dimension, in die es seinen Gegner einsperrt.
Exkalibur Engelstab Excalibur MagnaAngemon greift seinen Gegner mit seinem Schwert an.
Heilige Desinfektion
N/A
Holy Disinfection
(dt: Heilige Desinfektion)
MagnaAngemon heilt sich oder andere mit Hilfe von heiliger Energie.
Sternenregen 1 Sternenregen Star Shower Pegasusmon feuert Energieladungen in Form von Sternen aus seinen Flügeln auf seinen Gegner.
Heiliger Strahl 2 Heiliger Strahl Equus Beam Pegasusmon schießt einen grünen Energiestrahl aus seinem Kopf auf seinen Gegner.
Silberfunken 2 Silberfunken Mane Wind Pegasusmon lässt Nadeln aus seiner Mähne auf seinen Gegner schießen.
Heiliges Band Heiliges Band Golden Noose Pegasusmon bildet Energie um seine Hufe und formt dann, zusammen mit einem Nefertimon, ein Band aus heiliger Energie um den Gegner.
Böser Blick 1 Böser Blick Aramitama Shakkoumon feuert Energiestrahlen aus seinen Augen auf seinen Gegner.
Tonbomben 2 Tonbomben Nigimitama Shakkoumon feuert explodierende Tonscheiben aus seinem Rumpf auf seinen Gegner.
Kein Bild Sieben Himmelslichter Seven Heavens Seraphimon bildet sieben Kugeln aus heiliger Energie vor sich und feuert diese dann auf seinen Gegner.
Gu Rei Tou
N/A
Gu-Rei-Tou
(dt: Furcht erzitterndes Schwert)
Omnimon Merciful Mode transformiert sein Grey-Schwert zu einem Katana und greift den Gegner mehrmals an.

TriviaBearbeiten

LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.