FANDOM


Giga-Haus 1

Das Giga-Haus

Das Giga-Haus steht in der Östlichen Region der Digiwelt. Wie der Name schon sagt, hat es riesige Ausmaße, sowohl was die Dimensionen an sich, als auch die Dimensionen der Einrichtung angeht. Arukenimon nutze diesen Ort, um den Digirittern eine Falle zu stellen. Sie lockte sie hierher und kontrollierte schließlich mit einer Flöte einige Insekten Digimon, die die Digiritter voneinander trennten und sie in Kämpfe verwickelten. Diese nutzen allerdings die Einrichtung zu ihren Gunsten und besiegten sogar Arukenimon fast. Allerdings kam dieser schließlich Mummymon zu Hilfe.

Giga-Haus

Die Digiritter im Größenvergleich zum Giga-Haus

Arbeitszimmer

Arbeitszimmer

Das Arbeitszimmer des Giga-Hauses hat, wie alle anderen Zimmer auch, riesige Ausmaße. Hierher wurden Yolei, Kari und T. K. getrieben, wobei sich letztere Beiden vorerst im Bücherregal verbarrikadierten, während Pegasusmon und Nefertimon gegen eine Schar von Snimon kämpften. Yolei und Aquilamon hatten währenddessen mit einigen Flymon zu tun. Später nutzten die Digiritter den Computer, der in diesem Zimmer steht, um einen Ton zu erzeugen, der die Flötenklänge von Arukenimons Flöte störte. Somit wurden die Insekten Digimon nicht mehr kontrolliert und ein Gegenangriff konnte gestartet werden.

Bad

Giga-Haus Bad

Das Bad des Giga-Hauses hat, wie alle anderen Zimmer auch, riesige Ausmaße. Hierher verschlug es die Digiritter als zweites, nachdem sie aus der Küche geflohen waren. Sie wurden hier von einigen Kunemon angegriffen, die sie allerdings wegspülen konnten. Danach trennten sie sich.

Küche

Küche

Die Küche des Giga-Hauses hat, wie alle anderen Zimmer auch, riesige Ausmaße. Als die Digiritter, durch´s Fenster, in das Giga-Haus einstiegen, landeten sie hier. Allerdings wurden sie von einer riesigen Horde Roachmon angegriffen, weswegen sie erstmal ins Bad flüchteten.

Schlafzimmer

Giga-Haus Schlafzimmer

Das Schlafzimmer des Giga-Hauses hat, wie alle anderen Zimmer auch, riesige Ausmaße. Nachdem die Digiritter voneinander getrennt wurden, landeten Davis, Cody und Ken schließlich hier und zwar im Spinnennetz eines Dokugumons. Stingmon und Digmon wurden allerdings von Arukenimon kontrolliert, sodass ExVeemon den Digirittern nicht helfen konnte. Diese konnten allerdings die Lüftung einschalten, Dokugumon so wegblasen und das Netz zerstören. Danach versteckten sie sich im Nachttisch, bis Yolei schließlich die Flötenklänge von Arukenimons Flöte mit Hilfe des Computers störte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.