FANDOM



Profil

Gesomon sind Weichtierdigimon, die große, weiße Tintenfische mit ziemlich großen Zähnen darstellen. Genau wie solche können sie Tinte erzeugen, um den Gegner so abzulenken. Gesomon werden sehr alt, leben allerdings am liebsten versteckt in den Tiefen der Digiwelt-Ozeane. Trotz ihrer Größe sind sie sehr gewandte Schwimmer und jagen häufig aus dem Hinterhalt. Im Kampf kommt zu den langen Tentakeln, bei welchen es sich um gute und gefährliche Waffen handelt, auch noch die hohe Intelligenz der Gesomon hinzu. Aufgrund ihrer skrupellosen Tötungsweise werden sie häufig als Dämonen bezeichnet.

Daten

deutscher Name: Gesomon

Originalname: Gesomon

Name in Katakana: ゲソモン

Name in Romaji: Gesomon

Level: Champion

Typus: Virus

Art: Weichtierdigimon

Gruppen: Deep Savers

Vereinigungen: keine

Digitationen

digitiert aus

Reguläre Digitation

digitiert zu

Reguläre Digitation

X-Digitation

DNA-Digitation/Fusion

Vorkommen

Anime

Digimon Adventure

Ein Gesomon gehört zu den Untergebenen Myotismons.

Digimon Adventure 02

Als sich alle Tore zur Digiwelt gleichzeitig öffnen, gelangt, in Sydney/Australien, auch ein Gesomon in die reale Welt.

Digimon Frontier

Ein Gesomon ist im IceDevimon-Rückblick zu sehen und wird von diesem gefressen.

Mangas

Digimon Adventure V-Tamer 01

Ein Gesomon gehört zu den Untergebenen MarineDevimons.

Attacken

Bild Deutscher Name Originalname Beschreibung
Gesomon Technik Koralle,
Koralle-Attacke
Deadly Shade Gesomon kann eine Tintenwolke ins Wasser ablassen, um seinen Gegner abzulenken oder zu verwirren, um dann zu flüchten oder überraschend anzugreifen.
DA01 30.1 Tentakeln Devil Bashing Gesomon schlägt seinen Gegner mit aller Kraft mit einer seiner Tentakeln.
Kein Bild
N/A
Squire Dome

Namensherkunft

Geso ist japanisch und bezeichnet in der Gastronomie Tintenfischbeine.

Unterarten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.