DigiPedia

Welcome to DigiPedia. You may wish to create or login to an account in order to have full editing access to this wiki.

MEHR ERFAHREN

DigiPedia
Advertisement

Bakemon sind Geistdigimon vom Typus Virus auf dem Champion-Level.

Profil[]

Bakemon sind Geistdigimon, die eigentlich nur schwebende, weiße Laken darstellen. Sie spuken meistens auf Friedhöfen herum, doch sie selbst sind eher feige und kämpfen lieber in der Gruppe. Man sagt Bakemon seien bösartige, ruhelose Seelen.

Digitationen[]

digitiert aus[]

Reguläre Digitation[]

Death-Digitation[]

digitiert zu[]

Reguläre Digitation[]

DNA-Digitation/Fusion[]

Vorkommen[]

Anime[]

Digimon Adventure[]

Auf dem Phantomfriedhof auf der File Insel leben einige Bakemon und greifen Joe, Sora und deren Digimon an.

Einige Bakemon gehören zu den Untergebenen Myotismons.

Digimon Adventure 02[]

Der Digimonkaiser hat u. a. einige Bakemon unter seiner Kontrolle.

Als sich alle Tore zur Digiwelt gleichzeitig öffnen, gelangen, in Tokio/Japan, sowie in New York/USA, auch einige Bakemon in die reale Welt.

Digimon Frontier[]

Auf dem Jahrmarkt sind einige Bakemon zu sehen.

Auf dem Markt von Akiba ist ein Bakemon zu sehen.

Digimon Fusion[]

Zu den Digimon, deren Daten von Bagra-Armee in der Süßigkeiten-Zone zur Energiegewinnung genutzt werden, gehören auch einige Bakemon.

Mangas[]

Digimon Adventure V-Tamer 01[]

Ein Bakemon gehört zu den Untergebenen Myotismons.

Movies[]

Digimon Savers 3D: Digital World Kiki Ippatsu![]

Die Digimon der Digiritter treffen auf ihrer Reise durch die Digiwelt u. a. auf einige Bakemon.

Attacken[]

Bild Deutscher Name Originalname Beschreibung
Geisterkralle 2.jpg Geisterkralle Hell's Hand Bakemon fährt eine oder zwei große, dunkle Klauen von unter seinem Laken aus und quetscht bzw. würgt seinen Gegner.
Böser Spruch.jpg Böser Spruch Death Charm Bakemon verändert seine Gestalt, um seinen Gegner zu verwirren oder in eine Falle zu locken.
Kein Bild.jpg
N/A
Nightmare Wave
Kein Bild.jpg
N/A
Poison Breath
Ghost Chop.jpg
N/A
Ghost Chop Bakemon wird unsichtbar, um dann vor seinem Gegner wieder aufzutauchen und ihn direkt anzugreifen.

Namensherkunft[]

Bake kommt von dem japanischen Wort bakemono, was übersetzt Geist bedeutet.

Unterarten[]

Links[]

Advertisement